14.11.2017

Mützentrend des Jahres Barett/Baskenmütze | Trendanalyse

Es gibt einen mega Trend, den ich in meinen Zeitungstrends komplett unbeachtet gelassen habe. Die Baskenmütze bzw. das Barett.
Momentan wimmelt es nur so von Mützenträgerinnen. Überall gibt es Baretts und Baskenmützen zu kaufen und den Mustern und Stoffen sind keine Grenzen gesetzt. Da mich dieser Trend nicht nur modisch und vom Look interessiert, berichte ich euch heute von der Geschichte und Trendentwicklung dieser eigentlich so unspektakulären Filzmütze.

Die Meisten von euch können sich sicherlich denken, in welchem Land die Mütze ihren Ursprung hat. Natürlich, in Frankreich!
Schon allein der Name deutet daraufhin und die Tatsache, dass kein französischer Film und kein French-Look ohne dieses Accessoire auskommen. Die kleine Filzkappe gehört fast schon zum französischen Stadtbild.
 

Geschichte

Dies ist tatsächlich auch schon länger der Fall. Schon seit dem 13. Jahrhundert wird die Baskenmütze, besonders im Südwesten des Landes, getragen.
Zunächst wurde sie aus Wolle gefertigt und von Schäfern genutzt. Erst später kam die uns bekannte Filz-Version in Mode.
An dieser ist auch das Barett orientiert, welches seit dem 15. Jahrhundert populär wurde. Allerdings nutzen nur die oberen Schichten und Adligen dieses Accessoire.
Während der französischen Revolution begann die Baskenmütze von der Provinz in die Städte vorzudringen. Dort wurde sie in den 1940érn auch zum Symbol des Protestes. Die Bewohner protestierten durch das Tragen gegen die Besetzung der Deutschen in Elsass-Lothringen. Erst in den 86érn gelangte die Mütze auch nach Deutschland. Dort passte sie in das aktuell herrschende selbstbewusste und revolutionäre Lebensgefühl. Übrigens geht die modische Popularität der Mütze auf das Konto von Marlene Dietrich, die Baskenmützen als feministisches und modisches Statement bekannt machte.

Charakteristik und Unterschied von Baskenmütze und Barett

Der Unterschied der beiden Mützen leitet sich vor allem aus der Nutzung ab. Während die Baskenmütze eine traditionsreiche zivile Bekleidung ist, handelt es sich beim Barett um ein typisch militärisches Kleidungsstück. Äußerlich kann man den Unterschied besonders am kleinen Stummel(das nennt man anscheinend wirklich so) auf der Baskenmütze erkennen. Auf diesen verzichtet das Barett.
Einen tun sich die Mützen in ihrer Herstellung. Beide bestehen aus einem festen Band, welches zumeist den Kopfumfang abbildet. An diesem bauscht sich die Mütze ballonartig auf. Teilweise wird sie deswegen auch Ballonmütze genannt. Für den typischen Look ist zudem wichtig, dass sie aus einem festen, standhaften Material gefertigt ist. Nur so hat die Kopfbedeckung die Chance, leicht asymmetrisch auf dem Kopf zu halten.

Die Mütze im aktuellen Trendgeschehen

Ich habe schon am Anfang angedeutet, wie groß der Hype um die kleine Filzkappe ist. Ich weiß nicht, wie es bei euch ist, aber meine Instagram-Timeline ist voll von roten, schwarzen, grauen oder petrolfarbenden Modellen. Angefangen hat die langsame Wiedereingliederung des Accessoires schon 2011. Damals wanderten die Mützen bei Pierre Cardin über den Laufsteg und auch Chanel und Dior bedienten sich an ihr.
Aktuell bekräftigen vor allem Promis wie Alexa Chung, Rihanna oder Rita Ora den Trend. Diese sind jedoch schon seit Anfang des Jahres Fan. Auf den Straßen und im Alltag angekommen, ist der Trend erst seit ein paar Monaten.
Meine liebsten Looks und Modelle habe ich euch wieder als Pinterest-Board zusammengestellt. Schaut gerne, ganz einfach durch einen Klick auf das Bild, vorbei.
 
Was haltet ihr von der französischen Mütze und könnt ihr euch den Look auch an euch selber vorstellen? Ich bin momentan noch am ausprobieren und suche nach Lösungen, wie sie nicht dauernd verrutscht. Wer dafür Tipps hat, gerne her damit.
https://www.pinterest.de/yourlookinlife/trend-baskenm%C3%BCtzebarett/






SHARE:

1 Kommentar

  1. Hey Hannah ! :)
    Danke erstmal für die lieben Worte!
    Ich bin total in deinen Blog verliebt - so ein wunderschönes, liebevolles Design. Total die schöne Idee ein bisschen über die Hintergründe zu einem Trend zu erzählen. Obwohl ich die absolute Frankreichfanatikerin bin wusste ich bisher nicht wirklich viel über die Baskenmütze/das Barett - nur, dass sie einfach immer trés chic aussieht
    Liebe liebe Grüße
    Pia
    vielleicht wird alles vielleichter

    AntwortenLöschen

© yourlookinyourlife

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig